Deutsch English
< Modernisierung eines denkmalgeschützen Jugendstil-Aufzugs

Lift Report berichtet über schlanke Aufzugtür Liz


Lift Report berichtet in seiner Januar 2015-Ausgabe über Riedls schlanke Aufzugtür Liz

Ab 2015 wird die Norm EN 81-20 die bisher gültigen Aufzugnormen EN81-1 und EN81-2 ablösen. Bis 2017 haben die Hersteller noch Zeit, ihre Aufzugtüren anzupassen. Riedl Aufzüge aus Feldkirchen hat seine schlanke Aufzugtürserie Liz bereits jetzt allen notwendigen Tests unterzogen und alle Versuche erfolgreich abgeschlossen.

Bereits seit 2011 ist die 2- und 4-flügelige schmale Aufzugtür Liz brandschutzkonform nach EN 81-58. Nach weiteren Detailverbesserungen der Bauweise von Liz hat Riedl jetzt auch die 6- und 3-flügelige Tür der Brandprüfung in der Klassifikation E120 EW 60 und der Festigkeitsprüfung nach EN 81-20 für „Aufzüge für den Personen- und Gütertransport“ unterzogen. Diese neue Norm erhöht die statischen Anforderungen an Schacht- und Kabinentüren. Ausschlaggebend für die Festigkeitsprüfung waren Pendelschlag- und Querkraftversuch mit 1000 N an der empfindlichsten Stelle am Rahmen und Flügel der Tür. Um diese Eigenschaften von “Liz” auch von unabhängiger Seite prüfen zu lassen, wurden im August im Hause Riedl Vorbereitungen zu den Versuchen sowie die tatsächlichen Tests unter Aufsicht des TÜV Süd durchgeführt. Im Oktober wurden beide Türen einem mehrstündigen Dauertest gemäß EN 81-58 auf Brandschutz unterzogen, den sie ebenfalls mit Bravour bestanden. 

Lesen Sie den kompletten Artikel aus "Lift Report" im PDF

Mehr zum Thema
Die neue Liz: 100% Schiebetür, 50% Platzbedarf